LUFTWÄRMEPUMPE



Luft/Wasser-Wärmepumpe

Bei unserer Luftwärmepumpe handelt es sich um eine einstufige Wärmepumpe bestehend aus Innen- und Außenteil (Split-Gerät).
Das Außenteil gewährleistet durch die Konstruktion des Gehäuses, den Sicherheitsflügel-Axialventilator und den hocheffizienten Scrollverdichter einen schalloptimierten Betrieb.
Das Innenteil beinhaltet die witterungsgeführte Regelung und einen Plattenwärmetauscher aus Edelstahl als Kondensator und ist durch eine entsprechende Gehäusegestaltung für eine wandhängende Montage vorbereitet.
Durch nach unten herausgeführte Kältemittelleitungen (Heißgas- und Flüssigkeitsleitung) sowie eine Elektroverkabelung ist das Außenteil mit dem Innenteil verbunden.
Das Gerät ist eigensicher durch integrierte und bauteilgeprüfte Sicherheitsdruckwächter für den Hoch- und Niederdruckbereich sowie das Sicherheitsüberströmventil. Alle Komponenten sind betriebsfertig montiert und elektrisch verdrahtet.
Die Gehäuse sind korrosionsbeständig im Farbton RAL 1013 beschichtet.
Durch verschraubbare Füße ist das Außenteil auf einem Fundament oder auf Wandkonsolen montierbar.

Ob Sie Wärmepumpen einsetzen können erfahren Sie hier.

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe aus dem Hause Jentzsch wurde grundsätzlich aus Effizienzgründen (Einsatzgebiet ab +2....+6°C) nur für den bivalenten Betrieb konzipiert. Das setzt das Vorhandensein eines zweiten Heizsystems im Verbund mit unserer Luft-Wärmepumpe voraus.













Energiequelle: Luft

Entscheidend für die Nutzung dieser Wärmequelle sind die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit sowie die Geräuschproblematik bei hohen Luftvolumenströmen.
Über einen Ventilator wird Außenluft angesaugt und über den Verdampfer geleitet. Dieser entzieht der Luft und dem kondensierenden Wasserdampf Wärme. Die Luft wird gekühlt und getrocknet..
Die Außenluft ist überall verfügbar und kann ohne großen baulichen Aufwand genutzt werden. Wirtschaftlich sinnvoll ist jedoch erst eine Nutzung von Luft als Wärmequelle bei Temperaturen oberhalb +4...+6 °C. Somit ist die Außenluft nicht für die alleinige Beheizung mit der Wärmepumpe geeignet und weitere Heizsysteme werden erforderlich (bivalenter Betrieb).