FESTBRENNSTOFFKESSEL



Heizkessel zur Verbrennung von festen Brennstoffen gewinnen immer mehr an Bedeutung.



Zum einen haben wir durch nachrüsten aller Sicherheitsrelevanten Armaturen den evtl. noch vorhandenen DDR-Festbrennstoffkessel mit einen neuem modernen Öl- bzw. Gaskessel kombiniert.
Zum anderen ist es möglich moderne Festbrennstoffkessel mit Öl- bzw. Gaskesseln oder auch Wärmepumpen zu verbinden. Die jährliche Energieeinsparung beträgt dabei bis zu 70 % Ihrer bisherigen Heizkosten.
Da in diesen Fällen zur Wärmespeicherung meist ein Pufferspeicher eingesetzt wird, ergibt sich daraus noch die Möglichkeit zusätzlich den größten Bedarf an Warmwasser abzudecken und die Energiekosten so noch weiter zu senken.

Die weitere Möglichkeit ist die alleinige Nutzung des Festbrennstoffkessels.
Mittels eines optimal ausgelegten Systems ist es so möglich, einen Regelungskomfort wie bei einer modernen Gas- bzw. Ölanlage zu gewährleisten.
Ein Beispiel für solch eine monovalente Anlage haben wir in einer Tischlerei installiert.
Bei dieser Anlage liegt der große Vorteil für den Betreiber darin, dass er die gesammelten Holzabfälle zum einem nicht kostspielig entsorgen muss und zum anderen praktisch gratis Wärme und Warmwasser für Werkstatt und Wohnhaus hat.



Festbrennstoffkessel für Ein- bzw. Zweifamilienhäuser lassen sich im groben in 3 Gruppen einteilen.

Scheitholzkessel

Holzvergaserkessel

Pelletkessel

Kombikessel für 2 Brennstoffe

Natürlich können Festbrennstoffanlagen auch in größeren Leistungsbereichen installiert werden.

Für welchen Typ Sie sich auch entscheiden wir sichern Ihnen eine kompetente Beratung, Planung und Installation zu.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Kontakt


Kombikessel für 2 Brennstoffe